Zum Hauptinhalt springen
Die Entwicklung der Walter Roller GmbH & CO beginnt 1939 mit der Erforschung von lamellierten Verdampfern in der elterlichen Flaschnerei, bevor Walter Roller 1946 sein gleichlautendes Unternehmen gründet. Seit nunmehr drei Generationen entwickeln, produzieren und vertreiben wir mit Herzblut innovative Verdampfer, Klimageräte und Wärmetauscher für alle kälte- und klimatechnischen Anwendungen.

Walter Roller - Die Unternehmensentwicklung

Walter Roller gründet das Unternehmen

1946 gründete Walter Roller in Stuttgart-Gaisburg eine Firma zur Herstellung von Lamellensystemen für die Kältetechnik. Als Ingenieur nutzte er die bestehenden Möglichkeiten des vorhandenen elterlichen Flaschnereibetriebes. Als Freund bekannter Firmengründer in der Kältetechnik wie Göldner, Baader, Bock und Schaufler, die sich mehr dem Kältemaschinenbau verschrieben hatten, tüftelte Walter Roller an der Übertragung von Kälteleistung über verschiedene Lamellensysteme.

Kaufmännische Leitung übernimmt Kurt Reule

Der zunächst handwerkliche Betrieb nahm einen sehr raschen Aufschwung, nicht zuletzt durch Reparaturen an Kühlschränken und Kühlhäusern der amerikanischen Besatzungstruppen. Deshalb war zur Abwicklung der für Techniker eher ungeliebten kaufmännischen Belange ein qualifizierter Kaufmann nötig und in Person seines Schwiegersohnes Kurt Reule (links) gefunden.

Neue Heimat in Gerlingen

Am Standort in Stuttgart waren die räumlichen Ressourcen aufgebraucht, so dass in Gerlingen mit der Erstellung einer ca. 6000m² Fabrikationshalle großzügig weitergearbeitet werden konnte. Bis 1960 wird das Grundstück in elf Bauabschnitten auf 17000m² erweitert.

Fertigung erster Hochleistungsverdampfer

Der erste Hochleistungsverdampfer HV mit eingebauten Ventilatoren, sowie im Tiefkühlbereich HVT-Verdampfer mit der selbst entwickelten Heizdrahtabtauung werden gefertigt und finden überragenden Anklang bei den Kälteanlagenbauern.

Erfolge auch im Export

Auch im Ausland verkauften sich die Produkte gut. Zunächst in den angrenzenden Nachbarstaaten - die Luftkühler waren sehr beliebt. Partnerschaften zum Handel und Anlagenbau entstehen.

Ausweitung der Produktpalette

Die Kunden legen immer mehr Wert auf maßgeschneidere Lösungen. So entstehen Wärmetauscher-Geometrien und Sonderluftkühler, die z.T. bis heute bestehen.

Entwicklung von Klimageräten

Die im baden-württembergischen Raum stationierten amerikanischen Besatzungstruppen waren klimatisierte Räume gewohnt. So entwickelte Roller die ersten Klimageräte mit bis zu 15 kW Kälteleistung.

Deckenluftkühler gewinnen an Popularität

Mit der Einführung des Deckenluftkühlers für kleine Kühlräume löst Roller einen Trend für flache Verdampfer aus. Der innovative Clou ist der variable Einsatz als Decken- oder Wandgerät.

Der HVS: Sinnbild für Roller Luftkühler

Für viele Kunden steht der bewährte HVS HochleistungsVerdampfer, Saugend als Synonym für die Roller Qualität. Es erfolgte eine kontinuierliche Weiterentwicklung und 1983 ein großer Ausbau des Angebotsspektrums. Zum Einsatz kamen eigenproduzierte Ventilatoren.

Joachim Reule tritt ins Unternehmen ein

Joachim Reule, Enkel des Firmengründers Walter Roller, tritt in das Unternehmen ein. Somit ist die dritte Generation der Familie in der Firma tätig.

Erweiterung des Standorts Gerlingen

Die Konjunktur läuft auf Hochtouren, sodass die gewachsenen Aufgaben einen Neubau für Verwaltung, Empfang und Schulung erfordern.

Trauer um Firmengründer Walter Roller

Ein Pioneer der Kältetechnik, bis zuletzt um das Wohlergehen der Firma bemüht, stirbt im Alter von 83 Jahren. Der große Tüftler und Techniker hinterlässt seinen Nachfolgern den Anspruch, den Kunden auch künftig effiziente und auf Dauer zuverlässige Produkte anzubieten. Als neuer Geschäftsführer nimmt Joachim Reule diese Aufgabe an.

Entwicklung der Baureihe FHV/T

Zu Erfüllung des dynamisch wachsenden Marktes entwickelt Roller die modulare Luftkühlerbaureihe FHV/T.

Erstes digitales Auswahlprogramm

Mit der Einführung des digitalen Auswahlprogramms bietet Roller bereits früh die Möglichkeit einer exakten Produktauslegung entsprechend den individuellen Anforderungen.

Leistungssteigerung durch innenberippte Rohre

Durch die Verwendung von innenberippten Rohren wird die Leistung der Verdampfer-Baureihen um durchschnittlich 30% erhöht.

Änderung in der Geschäftsführung

Kurt Reule geht nach über 45 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Geschäftsführer in den Ruhestand. Werner Rose, langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung wird neben Joachim Reule zum weiteren Geschäftsführer ernannt.

Zertifizierte Leistungen von der ersten Stunde

Vertrauen und Qualität sind die wichtigsten Attribute einer guten Geschäftsbeziehung. Diesen Anspruch untermauer Roller durch die Zertifizierung seiner Produktdaten durch das unabhängige Eurovent-Zertifizierungsprogramm. Und das seit der Gründung des Programms.

Umstellung auf EC-Ventlilatortechnik

Roller ist eines der ersten Luftkühlerhersteller, der seine komplette Verdampferbaureihe auf die energieeffiziente EC-Ventilatortechnik umstellt. Getreu der Unternehmensphilosophie: „Hohe Leistung bei minimalem Energieverbrauch“

Vollständiger Korrosionsschutz für die Gewerbekälte

Die unterschiedlichen Korrosionsarten wurden in der Gewerbekälte lange unterschätzt. Roller implementiert als erstes Unternehmen eine breite standardseitige Korrosionsschutzpalette für diese Anwendungen.

Neues Lager und Logistik Zentrum eröffnet

Das Logistik Zentrum mit seinem Hochregallager gewährleistet die hohe Verfügbarkeit und den zügigen Versand vieler Verdampfer- Baureihen und -größen, sowie von eiligen Ersatzteilen.

Baumusterprüfung für Wärmetauscher

Roller ist der erste Hersteller, der eine Baumusterprüfung für Wärmetauscher vom TÜV erhält. Damit wird die hohe Effizienz von Kreislaufverbundsystemen bescheinigt.

Roller kühlt auch im maritimen Bereich

Proviant-Kühlung und Klimatisierungs-Aufgaben werden auch zur See zuverlässig erledigt. Für die AIDA Clubschiffe werden Luftkühler für alle Kühlräume an Bord in spezieller Hygieneausführung gefertigt.

Plug and Play

Roller macht es seinen Kunden leicht und baut das Regelungssystem werksseitig auf Wunsch gleich mit ein. Dadurch wird eine schnelle und einfache Inbetriebnahme und eine maximale Energieeffizienz des Systems garantiert.

Eigenes Standbein in Asien

Die Vertriebsaktivitäten in Asien haben eine lange, erfolgreiche Geschichte, die nun mit einem Joint-Venture als Roller Thailand Ltd in Bangkok fortgeführt werden.

Krenn ergänzt Geschäftsführung

Wolfgang Krenn (Mitte), langjähriger Vertriebsleiter, übernimmt die Geschäftsführerposition des sich in den Ruhestand begebenen Werner Rose (rechts). Bis heute wird das Unternehmen von Joachim Reule (links) und Wolfgang Krenn geleitet.

Erweiterung der Produktionskapazität im Werk II

Werk II mit seinen Montagelinien für die Verdampferbaureihen DLK und HVS geht in Betrieb. Ziel ist es, im Roller-Lager einen kontinuierlichen Bestand an kurzfristig verfügbaren Geräten aufrecht zu erhalten.

Optimiertes Lamellensystem für CO2 Tiefkühlanwendungen

Für den Einsatz von CO2 in der Tiefkühlung entwickelt Roller ein optimiertes Wärmetauscher System für Verdampfer, das den spezifischen Anforderungen des CO2s (PS 80bar!) an kleine Rohrdurchmesser von 9,52 mm, gepaart mit einem maximalen Lamellenabstand von 12 mm entspricht.

Roller, heute und in Zukunft

Als international tätiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Gerlingen bei Stuttgart steht Walter Roller seit 75 Jahren für Qualität, Leistung und vertrauensvolle Partnerschaft. Als zukunftsorientiertes Traditionsunternehmen werden wir mit unserem breit gefächerten und energieeffizienten Wärmetauscherprodukten, vom Tresenverdampfer bis zum Industrieluftkühler, auch weiterhin Verantwortung für unsere Zukunft übernehmen.